Freitag, 4. Dezember 2015

Sternenkranz

DIY Weihnachtsdeko Teil 2:


Hallo Ihr Lieben, letzte Woche haben wir Euch unseren Weihnachtlichen Kronleuchter vorgestellt.
Wenn Ihr diesen nochmal nachbasteln wollte, geht auf folgenden Link: Weihnachtlicher Kronleuchter

Diese Woche möchten wir Euch unseren schönen Sternenkranz zeigen. Der Kranz eignet sich auch nach Weihnachten als schöne Winterdeko. Allerdings sollte ihr bei diesem Projekt schon gut mit der Nähmaschine umgehen können, damit die Sterne frustfrei gelingen. ;)






Was ihr dafür braucht:

  • Zweigen- oder Blätterkranz
  • verschiedene weihnachtliche Stoffe
  • Füllwatte
  • Klebepistole

Anleitung:

Sucht Euch im Internet kleine und große Sternvorlagen und druckt diese aus. Wenn ihr künstlerisch begabt seit könnt ihr diese auch selber aufmalen. Nun nehmt ihr eure weihnachtlichen Stoffe, legt sie doppelt rechts auf rechts, und übertragt mehrere kleine und große Sterne aus der Vorlage. Dann markiert ihr die Wendeöffnung (wir haben hier ca. 3 cm genommen) und näht mit einem Zickzackstich, die Sterne entlang der Linien zusammen. Füllt den Stern durch die Wendeöffnung mit Watte und näht dann den Stern zu. Überschüssiges Garn könnt ihr verknoten und dann abschneiden. Jetzt verteilt ihr die Sterne auf dem Kranz, wie es Euch gefällt, und klebt sie mit der Klebepistole fest.


Fertig ist Euer Sternenkranz.


Das Ganze verlinken wir beim Weihnachtszauber 2015 , da müsst ihr auch mal vorbeischauen. Dort findet ihr viele vorweihnachtliche Werkeleien. :)

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachmachen und bleibt kreativ.

Eure Bagira, Amy und Anika.



 
Das könnte dir auch gefallen!
 
 
          

Weihnachtsmäuse                Weihnachtlicher Kronleuchter                   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieben Dank für Deinen Kommentar! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.