Dienstag, 9. Februar 2016

Was Süßes für den Süßen

Leckere Cake-Pop-Herzen



Hallo ihr Lieben, nach dem wir euch letzte Wochen gezeigt haben, wie ihr für eure Lieben eine süße Scrapbookingkarte zum Valentinstag bastelt. Will ich euch heute zeigen, wie ihr etwas Süßes für eure/n Süße/n backt. Und zwar handelt es sich hierbei um glitzernde Cake-Pop-Herzen, die nicht nur süß aussehen, sondern auch total lecker sind.


CAKE-POP-HERZEN
Quelle: kuechengoetter.de




Was ihr dafür braucht:

  • 50 g Butter
  • 3 Eier (Größe M)
  • 90 g Zucker
  • 100 g Aprikosenkonfitüre
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g rote Candy-Melts
  • 20 g Kokosfett
  • roter Glitzerzucker
  • Herz-Ausstechform
  • 20 Holzstäbchen
 Anzahl der Portionen:  20 Stück

Dauer: 60 bis 90 min


Anleitung:

  1. Ihr heizt den Backofen auf 180° vor und belegt ein Backblech mit Backpapier. Dann die Butter zerlassen. Eier mit Zucker mit dem Handrührgerät weißschaumig rühren. Nun das Mehl darübersieben, locker unterheben und die flüssige Butter unterziehen. Danach streicht ihr den Teig auf dem Blech glatt und backt ihn im Ofen ca. 20 min. Anschließend nimmt ihr den Teig heraus und stürzt den Biskuit auf der Arbeitsfläche. Lasst das Ganze 5 min abkühlen und zieht dann das Papier ab.
  2. Im nächsten Schritt erwärmt ihr die Konfitüre, streicht sie durch ein Sieb und verrührt sie mit Zitronensaft. Damit bestreicht ihr den Biskuit und lasst alles gut trocknen. Danach könnt ihr mit einer herzförmigen Plätzchenform 20 Herzen ausstechen.
  3. Für die Deko lässt ihr die Candy-Melts mit Kokosfett über einem heißen Wasserbad schmelzen. Das Kokosfett sorgt dafür ,dass das Ganze schön cremig wird und die Cake Pops besser glasiert werden können. Dann nehmt ihr die Cake-Pop Stiele und taucht sie ca. 1 cm tief in die Glasur. Steckt die Stiele in die Spitze der Herzen und lasst diese 15 min kühlen.
  4. Jetzt könnt ihr die einzelnen Herzen in die geschmolzenen Candy-Melts tauchen und den Überschuss durch Drehen der Stiele abtropfen lassen. Jetzt kommt einer meiner Lieblingsteile ihr bestreut die Herzen mit Glitzerzucker und lasst sie trocknen. Zum Verschenken könnt ihr die Herzen in kleine Zellophantüten verpacken.

Noch ein kleiner Tipp: Beim Glasieren dürfen die Cake-Pops nicht zu kalt sein sonst bekommt die Glasur Risse und das sieht dann natürlich nicht mehr so schön aus.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken dieser leckeren Cake-Pops und viel Spaß beim Naschen mit euren Lieben. Auch ich werde meinen Schatz, am Valentinstag damit überraschen, vorausgesetzt meine Familie lässt noch welche davon übrig. ;) hehe

Liebe Grüße,
eure Anika


P.s. Und was macht ihr leckeres zum Valentinstag?

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für das Rezept. Sieht schön aus und war auch sehr lecker. Habe aber statt Aprikose Erdbeermarmelade genommen. Mag ich einfach lieber.

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für Deinen Kommentar! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.