Mittwoch, 23. März 2016

Besuch der Creativa in Dortmund:

Zwischen Wolle, Stoffen und Tortenträumen

Quelle: www.messe-creativa.de

Hallo ihr Lieben,
seid Monaten habe ich mich auf diesen Tag gefreut Anni und Ani machen die Creativa in Dortmund unsicher.  (Damit jetzt keine Verwirrung entsteht Annika ist eine gute Freundin und auch Bloggerin, nur wir sie mit einem N mehr geschrieben). ;)

Da es für mich das erste Mal auf der Creativa war, bin ich froh eine langjährige Besucherin dabei gehabt zu haben. Aber ich fang am Besten mal ganz von vorne an zu erzählen.


Auf anderen Blogs hatte ich schon gelesen das es immer sehr voll ist und man mindesten 2 Tage bräuchte um alles zu sehen und ein paar Workshops mitzumachen. Da es sich an diesem Wochenende, um mein Geburtstagswochenende handelte hatten wir nur den Sonntag Zeit, also schmiedeten wir unseren Masterplan um so viel wie möglich aus dem Tag rauszuholen.
Das sah folgendermaßen aus, wir hatten uns eine Liste mit Projekten gemacht und was wir davon auf der Messe kaufen wollen, haben uns die tolle, neue Creativa App geholt und uns verschiedene Bahnverbindungen rausgesucht, den bei der Bahn weiß man ja nie. Und natürlich unsere Lieblingsstände und Workshops rausgesucht, dabei war die App übrigens mega praktisch, konnte sie uns doch genau sagen, wo unsere Lieblingsstände sich befinden.

Als wir dann allerdings an der Creativa ankamen, tummelten sich dort lediglich ein paar Grüppchen und wir konnten uns Ersteimal gemütlich umsehen, ohne uns durch Menschenmassen zu drängen, wie es wohl am Samstag der Fall gewesen war.

Unsere Lieblingsstände befanden sich größtenteils alle in der Halle 4, darum nutzten wir das es noch nicht ganz so voll war und fingen dort an. Allerdings hatte ich nicht mit dem gerechnet, was ich dort sah und wäre fast an Reizüberflutung gestorben. Man wusste gar nicht, wo man zuerst hinsehen sollte. ;)

Während Annika das schon kannte und mich nur angrinste. Als Erstes erkundeten wir in aller Ruhe das gesamte Angebot, wo uns gleich ein paar Stoffe ins Auge sprangen, die wir uns später in Ruhe angucken wollten.

Bei unserer zweiten Runde steuerten wir dann ganz gezielt die Stände an, die uns schon vorher aus der Messe Broschüre interessiert haben oder die uns beim ersten Rundgang besonders aufgefallen sind.

Ganz besonders sind uns die Kostüme der Gruppe "Costumi" ins Auge gestochen. Die uns gleich an Karneval in Venedig erinnerten. Diese  detailverliebten und sehr aufwendigen Kostüme sind einfach der Wahnsinn. Uns gefiel vor allem der Rock aus Fächern. Und wie uns dann ein netter Herr erzählte, haben sie auch schon mit ihren Kostümen den 1. Preis für das schönste Kostüm im Karneval 2015 in Venedig gewonnen, also lagen wir doch ganz richtig mit unserer Vermutung.


Kreativmesse Creativa

Weitere tolle Stände waren z. B. ein Stand mit einem VW Bus davor der gerade deswegen auch viel Besucher anzog und sehr hübsche Sortierkasten verkaufte. Anni und ich fanden besonders die mit Englandmotiven wie z.B. einer englischen Telefonzelle schön. Als wir uns dann allerdings fragten ob wir so etwas brauchen und vor allem wie wir es im Zug transportieren sollten, hieß die Antwort leider nein. Vielleicht bei nächsten Mal, wenn wir mit dem Auto da sind.
Am nächsten Stand bei der Bandweberei Kafka war es dann für mich so weit das ich meinen ersten Einkauf tätigen wollte. Und zwar wanderten 3 ganz bezaubernde Webbänder in meine Einkaufstasche. Und die liebe Verkäuferin hat es mir mit ihrem tollen Angebot 3 Bänder zu einem unschlagbaren Preis nicht gerade leicht gemacht, den in der Kiste waren so viele tolle Bände. Aber ich habe mich zusammengerissen und nur die 3 Bände in den Farben gekauft, die zu meinen geplanten Nähprojekten passen.
An dem gegenüberliegenden Stand hatte dann Anni ihre volle Freunde, dort tummelten sich nämlich die tollsten Kinderstoffe für ihre süße Tochter. Die Auswahl dort war überwältigend von Tieren bis zu die Minions oder Anna und Elsa war alles dabei. Nach längerem durchsuchen fanden wir einen lustigen Smilystoff und einen hübschen Schmetterlingsstoff. Allerdings konnte Annika sich nicht entscheiden, also wurde diese Entscheidung auf später vertagt.
Während ich nicht lange zögerte und mir endlich mein langersehntes Wachstuch für meine Kosmetiktasche holte. Ich war total happy das ich endlich ein passendes gefunden hatte.
Das sollte allerdings nicht meine größte Freude an diesem Tag sein, den es ging zu meinem absoluten Lieblingsstand den ich mir schon vorher aus der Messe Broschüre rausgesucht hatte. Die Rede ist von dem Label Cats on Appletrees.
Meine pelzigen Mitarbeiter waren sehr schnell Feuer und Flamme dafür und bestanden darauf, dass ich diesen Stand auf jeden Fall besuchen müsste, sonst bräuchte ich gar nicht erst wieder zurückzukommen. ;)
Diesem Wunsch sind wir natürlich gerne nachgekommen, zumal diese das erste Mal auf der Creativa vertreten waren und Anni sie daher noch nicht kannte. Und mal ganz ehrlich welcher Katzenfan oder überhaupt Tierliebhaber könnte an diesen Stand vorbeigehen.



Die Hauptrolle spielt, wie sollte es anders sein eine Katze, in diesem Fall die Friedegunde. Darüber hinaus gibt es noch einen Pinguin, einen Elch, eine Kuh, ein Schaf und eine Hundemeute. All diese Tiere haben natürlich auch einen Namen und es gibt auch immer eine Geschichte dazu. Und die nette Standbesitzerin Ines erzählte uns das vor allem Stempel gut ankommen.
Mir gefielen am Besten die Schneidebrettchen. Und den ganzen Tag ging mir das typisch Katze und auch sehr süße Brettchen mit Friedgunde nicht aus dem Kopf, sodass ich es mir kurz bevor wir zur nächsten Halle gegangen sind, noch schnell geholt habe. Man weiß ja nie, wie schnell die weg sind, so beliebt, wie der Stand war. Und man will ja auch keinen Zoff mit seinen tierischen Mitarbeitern haben. ;)

Der letzter Abstecher bei Halle 4 war der Bereich der Tortendeko und hier wurde es auch schon ziemlich voll. Man merkte gleich der neue Trend ist das Backen.
Und von günstigen Fondant in allen Farben über Spritztütchen, Ausstechformen war dort alles dabei. Dort fand auch der Osterworkshop statt, der schon ziemlich überfüllt war. Die Muffins mit den kleinen Hasen sahen aber schon sehr süß und lecker aus.

Uns hat es dann auch an einen kleinen und schon sehr dicht umlagerten Stand gezogen, dessen Namen wir leider schon vergessen haben. Aber dort gab es ganz tolle Plätzchenausstechförmchen in allen erdenklichen Größen und Formen.

Da mussten wir natürlich auch ein paar schöne Förmchen holen auch, weil es dort sehr schöne Osterförmchen gab. Als Katzenfreund habe ich natürlich auch 2 katzenförmige Ausstecher gekauft.

So langsam wurde es noch voller in der Halle, also holte ich noch schnell bei Tasty me ein Päckchen Organe Candy Drops für meine leckeren Cake Pops und dann machten wir eine kleine Mittagspause im Innenhof.

Nach einer kleinen Stärkung und ein paar Frauengesprächen ging es dann auch schon zur Perlenexpo und Landgarten. Ich muss gestehen, dass wir die Perlenexpo nur kurz bestaunt haben, da es einfach nicht unsers ist. In Sachen Garten müsst ihr auf jeden Fall mal zum "Kräuterzwerg", dort gab es viel hübsche Kleinigkeiten zu entdecken. Gerade die rostige Gartendekoration fand ich sehr schön und habe mich gleich in eine Rose mit Stiel verguckt. Leider wäre sie unmöglich zu transportieren gewesen. Schade!

Ein paar Stände weiter kamen wir nun zu Annikas Highlight ein Stand von Lebe Gesund mit veganen und Gluten freien Brotaufstrichen, Schmalz und Pesto.
Da Anni ja leider kein Brot essen darf und Reiswaffeln aus waren, war es an mir mich durch die verschiedenen Sorten zu probieren. Von Petersilie und Bärlauch mit getrockneten Tomaten war ich besonders begeistert. Das schmeckte angenehm intensiv nach Kräutern.

Annika hat sich dann auch gleich mal ein super Angebot von 4 Gläsern Kräuterpesto sowie eins geschenkt gesichert. Während ich meiner Mutter das superleckere und vor allem zuckerfreie Pesto mit Bärlauch und Tomaten mitgebracht habe.

In der letzten Halle holte Anni sich noch ein paar kreative Zeitschriften übers Stricken und Häkeln beim OZ-Verlag, die wirklich sehr günstig waren. Auch ich war kurz versucht mir etwas zu holen, als ich das neue Taschennähbuch von Pattydoo gesehen habe. Allerdings habe ich noch nicht alle Geschenke bekommen und war mir nicht so sicher, ob mir nicht jemand das Buch schenken würde.

Als Nächstes ging es zum Malen & Zeichnen, von der ich leider sagen muss, dass ich ziemlich enttäuscht war. Eine Ecke mit ein paar Büchern über Aquarell malen usw. ein paar von den neuen Zendoodle Büchern und ein kleiner Tisch, an dem man Tiermandalas für Erwachsene ausprobieren konnte.

Generell haben wir an Handwerkszeug fürs Malen oder Zeichnen außer ein paar Pinseln und den handelsüblichen Leimwänden nichts gefunden, was ich sehr schade fand. Ich hoffe, da gibt es nächstes Jahr mehr zu.
Mit vielen tollen Ideen/Eindrücken, netten Gesprächen und einer tollen Ausbeute beim Backen sind wir dann zurück zum Dortmunder Hauptbahnhof gefahren. Dort haben wir den schönen Tag bei einer Tasse Kaffee und Kakao ausklingen lassen.

Hier seht ihr dann auch meine kleine, aber schöne Ausbeute. Meine Mutter war ganz erleichtert, dass ich nicht mit vielen Stoffballen nach Hause kam. ;)




Im Großen und Ganzen hat sich der Tag gelohnt auch, wenn wir wohl das nächste Mal in der Woche gehen werden, dann sind die Workshops vielleicht nicht so überfüllt. Auch verpassen wir dann nicht so tolle Aktionen wie Meet & Talk mit Tobias Milse oder den Queens Battle. Allgemein war ich überrascht mehr fürs Backen als fürs Nähen gefunden zu haben.

Liebe Grüße,
eure Anika.




Kommentare:

  1. Die Creativa ist auch noch so ein Traum - nächstes Jahr bin ich von einer Bloggerin eingeladen worden und kann sogar bei ihr übernachten :09 Toller Bericht! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike, es freut mich das dir der Bericht gefällt, es steckt sehr viel Herzblut drin. Die Creativa lohnt sich auch total. Allein um günstiger Material zu kaufen und neue Ideen zu bekommen. Ich mag sie aber auch, weil man dort andere kreative Menschen trifft und sich über DIY austauschen kann.
      LG Anika

      P.s. Und ganz viel Spaß auf der Messe nächstes Jahr.

      Löschen

Lieben Dank für Deinen Kommentar! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.