Mittwoch, 5. Oktober 2016

Meine TOP Sehenswürdigkeiten in Las Palmas und eine Überraschung


Hallo ihr Lieben,
heute melde ich mich gut erholt und gebräunt aus dem Urlaub zurück. Die letzten Wochen habe ich in Gran Canaria, genauer gesagt in der aufregenden  und sonnengeküssten Hauptstadt Las Palmas, verbracht. In diesem Post möchte ich euch dieses schöne Fleckchen Erde etwas näherbringen. Womit wir dann auch, wie vor dem Urlaub angekündigt, bei meiner neuen Rubrik "Unterwegs - Staunen und Endecken" angekommen wären. Hier möchten wir über fantastische Reisen, Ausflüge und Events berichten. Diese wird von mir und der angekündigten süßen Überraschung betreut, aber mehr dazu am Ende.

Jetzt wünsche ich Euch erst mal viel Spaß mit meinen Top Sehenswürdigkeiten in Las Palmas.


Las Palmas von oben

Mein Freund und ich haben Las Palmas mit dem Hop On Hop Off Bus bei einer Stadtrundfahrt erkundet. Ein Hop On Hopp Off Bus ist ein Cabrio-Doppeldeckerbus von dem aus ihr tolle Fotos machen könnt. Das Beste daran ist, dass ihr die Möglichkeit habt bei interessanten Sehenswürdigkeiten auszusteigen und sie euch näher anzugucken. Später könnt ihr dann einfach wieder in den nächsten Bus einsteigen. Das Busticket gilt 24 studen lang und bietet euch bei einigen Sehenswürdigkeiten Vergünstigungen. Weitere Informationen findet ihr hier.
 

Die Stadtviertel Vegueta und Triana

 

Für mich gehört ein Besuch dieser Stadtviertel zu den Highlights in Las Palmas, die man gesehen haben sollte. Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen im ältesten Stadtbezirk Vegueta. Im Viertel Triana liegt die Calle Mayor de Triana, dies ist eine Fußgängerzone mit tollen Geschäften, die zum shoppen einladen. Die wunderschönen Jugendstilbauten verleihen dieser Straße einen einzigartigen Charm. 

Parque de San Telmo

In der Nähe der Calle Mayor de Triana befindet sich der Parque de San Telmo. Mit vielen schattenspenden Palmen, einem Kinderspielplatz und einen schönen Pavillon lässt es sich auch während der Mittagshitze gut aushalten. Auch befindet sich hier ein schöner mit Kachel verzierter Jugenstilpavillon, in dessen inneren sich ein kleines, gemütliches Café befindet. Hier kann man gut nach einem Spaziergang durch die Viertel eine Pause einlegen und z. B. ein Cafe con leche trinken.




Mercado de las Palmas 

Hier im Viertel Veguetta pulsiert das Leben im Herzen der Altstadt. Gegenüber des Theaters liegt der Mercado de Las Palmas, er befindet sich in der ältesten Markthalle der Stadt. Dicht an dicht drängen sich die Stände, Besucher schieben sich durch die kleinen Lücken und ein leckerer Geruch liegt in der Luft. Frisch auf den Tisch gibt es hier Fleisch, Fisch, Käse, Obst, Gemüse und ausgefallene Gewürze. Viele Händler lassen einen auch die Ware probieren und geben Tipps zu deren Zubereitung. Besonders das exotische Obst hat es mir angetan.

Der Markt hat Montag bis Freitag von 6 bis 14 Uhr geöffnet.

Plaza de Santa Ana

Hier befindet sich die imposante Kathedrale Santa Ana. Sie ist von ein paar Verwaltungsgebäuden, Bürgerhäusern und den berühmten bronzenen Hundestatuen umgeben. Die Kathedrale kann man nur in Form von Gottesdiensten oder über das Museum Diocesano de Arte Sacro besichtigen.

Sehenswürdigkeiten Las Palmas
Kathedrale Santa Ana


Tipp: Mit unserm Hop On Hop off Ticket hatten wir auch freien Eintritt auf den Südturm der Kathedrale, der mithilfe eines Lifts erreicht wird. Von der Aussichtsplattform hat man die schönste Aussicht über die Altstadt und man kann auch bis zum Hafen sehen. 

Auf der Rückseite der Kathedrale befindet sich die Casa de Colón. Das Gebäude ist im typisch kanarischen Stil erbaut worden und verdankt seinen Namen Kolumbus. Dieser soll bei einem Zwischenstopp auf Gran Canaria in dem Vorgängeranbau gewohnt haben. Das Gebäude birgt ein Museum mit Ausstellungen zu Themen wie z.B. Kolubus und seine Reisen oder Ursprünge und Geschichte von Las Palmas. Highlights sind hier die beiden Patios mit einem schönen gotischen Brunnen und eine Nachbildung einer Kajüte des Kolumbusschiffs.

Reisetipps Las Palmas
Casa de Colón

Santa Catalina

 

Playa de las Canteras

Für mich ist einer der schönsten Strände in Las Palmas der Playa de las Canteras. Mit seinem 3 km langen weißem Sandstrand, dem vorgelagerten Riff das vor einer starken Brandung schützt und einer schönen Promenade ist er der perfekte Badestrand. Er ist auch einer der längsten Großstadtstrände der Welt.
Auf der Promenade befinden sich zahlreiche Restaurants, kleine Läden und Hotels. Besonders abends ist hier sehr viel los und wer gerne typisch kanarisch essen will, ist hier genau richtig. Highlights sind Sandkünstler, die beindruckende Skulpturen aus Sand erschaffen. 


Sehenswürdigkeiten Las Palmas


Auditorio Alfredo Kraus

Am Südwestende des Playa de las Canteras liegt das Kultur-und Kongresszentrum, es trägt den Namen Alfredo Kraus, eines berühmten Tenors der in Las Palmas geboren ist. Dieses Gebäude ist nicht nur architektonisch interessant, sondern auch ein Muss für alle Musikfans. In den beiden Konzertsälen finden im Jahr bis zu 100 Konzerte aus dem Bereich Klassik, Pop und Jazz statt. Als wir dort waren, fand z.B. ein grandioses Jazz Festival statt. 

Tipp: Wenn ihr wie wir eine Rundreise mit dem Hop On Hop Off Bus machen wollt, ist dies eine Haltestation. Dort könnt ihr mit eurem Ticket zu bestimmten Uhrzeiten eine kostenlose Führung durch das Auditorium machen. Es ist wirklich eindrucksvoll und die Konzertsäle sind einfach beeindruckend. Die Krönung ist der Sala Sinfonica mit 1656 Plätzen, einer hammer Akustik und einer spektakulären Aussicht. Die Führung dauert über eine Stunde.


Top Sehenswürdigkeiten Las Palmas
Sala Sinfonica

Parque de Santa Catalina

Der Parque de Santa Catalina ist der größte Platz in Las Palmas. Hier finden unter anderem viele Veranstaltungen wie z.B. der Karneval statt. Tagsüber spielt sich das Leben auf einer schattigen Parkbank oder in einem der Straßencafes ab. Hier sieht man viele Einheimische die Schach spielen oder Kinder die sich im Skate Board fahren üben. Eine Besonderheit sind die traditionellen Schuhputzer und eine Bodenskultur die, die Fahnen aller Länder zeigt.

Reisebericht Las Palmas

Und nun kommen wir zu der angekündigten süßen Überraschung. Trommelwirbel bitte..... Ich habe einen neuen pelzigen Mitarbeiter, der von nun an mit mir diese Rubrik leiten wird. Er wird sich natürlich noch einmal in einem eigenen Post bei euch vorstellen. Und nun als kleinen Vorgeschmack ein Teaser zu ihm.





Wir hoffen das Euch die neue Rubrik gefällt und ihr schon auf meinen neuen Mitarbeiter gespannt seid. Bei Anregungen, Wünschen etc. zur neuen Rubrik schreibt uns gerne in die Kommentare.

Liebe Grüße

Anika und Co.

Kommentare:

  1. Hi Anika,

    da hast du ja ein paar tolle Sehenswürdigkeiten aufgelistet. ich persönlich mag ja auch den AC-Tower. Aber, hübsch ist der Betonklotz nicht. Ich kann also verstehen, dass du den nicht aufgeführt hast. :)
    Den Hop On Bus hab ich letztes Jahr auch genutzt, ist einfach die optimale Möglichkeit schnell viel zu sehen.
    Den Sandkünstler gibt's also auch noch, freut mich zu sehen.

    Dein neuer Mitarbeiter ist Batman? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, es freut mich das dir meine Zusammenstellung der Sehenswürdigkeiten gefällt. Ich finde den AC Tower auch nicht so hübsch, aber er ist eine gute Orientierungshilfe und man kann dort gut essen gehen. Übrigens sind es mittlerweile zwei Sandkünstler, die mit ihren Werken begeistern.

      ;) hehe Mein neuer Mitarbeiter ist leider nicht Batman. Das hätte aber was.;)

      Liebe Grüße
      Anika

      Löschen

Lieben Dank für Deinen Kommentar! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.