Dienstag, 6. Dezember 2016

In der Weihnachtsbäckerei: Marzipan-Zimtkugeln

Hallo ihr Lieben,
die liebe Sarah von Fashion-Library hat zu einer Blogparade zum Thema Rituale zur Weihnachtszeit eingeladen. Da wir bei der letzten Blogparade zum Thema Sammelwut auch schon so viel Spaß hatten und über unsere "Stoffsucht" geschrieben haben, war gleich klar wir sind wieder mit dabei.

Bei dem Thema Rituale zur Weihnachtszeit viel mir gleich eine ganze Menge mehr oder manchmal auch weniger lieb gewonnene Rituale ein.

Geliebte Traditionen wie mit den Mädels eine Runde Crepes und Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt zu genießen, mit meiner Familie den Baum zu schmücken und dabei wie jedes Jahr mindestens eine Kugel fallen zu lassen oder mit meiner Oma der kleine Lord zu gucken
Andere nicht so sehr geliebte Traditionen, wie das Schrottwichteln mit den befreundeten Kommilitonen an der Uni, bei der ich stets das grässlichste Geschenk würfel, gehören trotzdem irgendwie dazu. 


Meine liebste Tradition in der Weihnachtszeit ist aber das Weihnachtsplätzchen backen mit der ganzen Familie. Da ich in einer Großfamilie lebe, ist das Ganze immer ein Heidenspaß, aber halt auch ein großes, verrücktes Chaos.
Darüber werde ich euch heute etwas erzählen und natürlich auch mein Liebslingsrezept vom diesjährigen Plätzchen backen verraten.


Rezept Marzipan Zimtkugeln



Das letzte Jahr hatte uns deutlich gemacht, warum es heißt, mehrere Köche verderben den Brei, den Oma hatte Zucker in den Teig gegeben, obwohl meine Tante dies schon erledigt hatte und naja sie waren ziemlich süß. 
Daher hatten wir beschlossen dieses Mal etwas organisierter vorzugehen. Vorhab legten wir uns auf 3 Plätzchen Rezepte fest die in Teams gebacken werden sollten: darunter klassisches Spritzgebäck, Mürbeteig zum ausstechen für die Kleinen und Marzipan-Zimtkugeln mit Mandeln.


Plätzchen zum Ausstechen

 

Das Backen kann beginnen

So trafen wir uns letztes Wochenende alle bei meinen Großeltern zum Backen. Als Erstes wurde in den Teams der jeweilige Plätzchenteig vorbereitet und dabei lautstark Weihnachtslieder gesungen.
Während die Kleinen den großen Esszimmertisch mit viel zu viel Mehl bestreuten und die schönsten Backförmchen aussuchten. Dabei bekam der Hund, der unter dem Tisch lag auch etwas ab, aber Emmy nahm es gelassen und schüttelte sich lediglich einmal.


Leise rieselt das Mehl

Kaum stand der Plätzchenteig auf dem Tisch gab es auch schon einen Kampf um die schönsten Ausstechförmchen. Gerade um den süßen Katzenausstecher von der Creativa. ;) Während des Ausstechens sangen meine kleinen Cousinen dann ganz bezaubernd Let it go von Disneys Frozen und Opa wurde erklärt, wer den  Olaf ist. Anschließend wurden ein paar der Plätzchen noch mit bunten Streuseln und Co verziert.

Kaum waren diese im Backofen kam laufend die Frage: "Wann sind die Plätzchen fertig?" Und da die Antwort der Erwachsenen immer gleich war, verkrümelte ich mich mit den Kleinen und einer Menge Spielzeug ins Wohnzimmer.

Erinnerungen an Weihnachten

Als die Plätzchen fertig waren, wurden sie in einer großen Schüssel auf den Tisch gestellt. Dazu gab es noch Kakao, Tee und Glühwein für die Erwachsene. Irgendwann fing mein Opa an zu erzählen, wie Weihnachten früher war. Daraufhin erzählten alle von ihren liebsten Weihnachtserinnerungen. Wie ich früher meinen Reiterstiefel rausgestellt habe, damit der Nikolaus mehr rein packen kann, wir alle zusammen einen Schneemann gebaut haben und mein Onkel sich für uns als Weihnachtsmann verkleidet hat.

Es war so ein schöner Abend, danke an dieser Stelle an meine liebe Familie.

Wie versprochen habe ich für euch noch mein Lieblingsplätzchen Rezept der Backaktion. 

 

Rezept für Marzipan-Zimtkugeln mit Mandeln

 

Das braucht ihr dafür:

Für 35 Kugeln
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 50 g Punderzucker
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1 Eiweiß von einem mittelgroßen Ei
  • 100 g gemahlene Mandeln (ungeschält)
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 100 gehobelte Mandeln
  • etwas Zimt-Zucker (1 EL Zucker + 1TL Zimt)     
 Zubereitungszeit 40 min

  

Rezept für Marzipan-Zimt Kugeln
Marzipan-Zimtkugeln mit Mandeln

 

Anleitung:

Als Erstes zupft ihr das Marzipan in kleine Stücke und verknetet es mit Puderzucker und Zimt mit einem Handrührgerät mit Knethaken in einer Schüssel. Dabei gebt ihr nach und nach das Eiweiß hinzu, bis eine cremige und klebrige Masse entstanden ist. Danach gebt ihr die Mandeln hinzu und knetet sie unter den Teig.

Nun verquirlt ihr Eigelb und Milch und füllt die Mandelblättchen in einen tiefen Teller. Legt das Backblech mit Backpapier aus und heizt den Backofen auf 180 C Ober-/Unterhitze vor.

Dann formt ihr mit angefeuchteten Händen aus der Marzipanmasse ca. 35 haselnussgroße Bällchen, wälzt sie in den Mandelblättchen und legt sie auf das Backblech. Die Bällchen bepinselt ihr mit etwas Eigelb und bestreut sie mit Zimt-Zucker.

Das Ganze im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene schön goldig-gelb backen. Anschließend nehmt ihr die Kugeln raus und lasst sie gut abkühlen. 


Wir hoffen, euch hat der Post zum Thema Rituale zur Weihnachtszeit gefallen und ihr probiert bald Mal meine superleckeren Marzipan-Zimtkugeln aus. Wir wünschen euch einen schönen Nikolaustag und einen prall gefüllten Stiefel.

Das Ganze verlinken wir bei Sarahs Blogparade. Schaut doch mal vorbei!

Schreibt uns gerne in die Kommentare, was euer liebstes Weihnachtsritual ist.

Liebe Grüße,
euer Creative-Cats Team.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieben Dank für Deinen Kommentar! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.