Donnerstag, 9. März 2017

Meine Highlights von der eigenArt

Hallo ihr Lieben,
am Sonntag war ich auf der eigen Art in Münster, einem ausgefallenen Kreativmarkt mit handgefertigter Mode, individuellen Designerstücken und einzigartigen Illustrationen.

In diesem Jahr bin ich zum ersten Mal auf diesem Kreativmarkt gewesen. Als ich davon auf der Handmade Kultur Webseite gelesen hatte, wusste ich, da muss ich unbedingt hin.




Quelle: http://www.deine-eigenart.de/


Heute möchte ich euch meine persönlichen Highlights vorstellen und euch inspirieren auch die eigenArt zu besuchen. Vielleicht findet ihr dort euer neues Lieblingsaccessoire oder tolle Dekoration für euer Zuhause. Die nächsten Termine findet ihr hier.

Und nun zu meinen Highlights.




Xela

Von dem Stand von Xela war ich gleich begeistert, denn schon von Weitem sah man einige ausgefallene Accessoires in bunten Farben und schönen Mustern. Und wer mich kennt weiß, dass ich farbenfrohe Mode liebe, so bin ich auch ganz schnell ins Gespräch mit den Gründern von Xela gekommen.

Bericht über eigen Art

So erzählte mir Jorge, dass ihre Produkte auf traditioneller Handwerkskunst der Maya beruhen und von lokalen Designern aus Lateinamerika hergestellt werden. Jedes einzelne Produkt ist ein handgefertigtes, farbenfrohes Einzelstück mit unglaublich viel Liebe zum Detail. Es ist eine Mischung aus Tradition und Moderne, die eine ganz eigene Geschichte erzählt, das hat mir besonders gefallen.

 

Auch lohnt sich ein Blick auf ihre Webseite, dort könnt ihr euch nicht nur die Produkte ansehen und käuflich erwerben, sondern auch die Geschichten über die Menschen hinter den Produkten erfahren. So habe ich erfahren, dass einige der Produkte mit einer Jahrhunderten alten Technik hergestellt werden, die von Generation zu Generation weitergegeben wird.





Besonders erwähnenswert an diesem Unternehmen finde ich, dass sie sich für faire Bezahlung, gute Arbeitsbedingungen und langfristige Geschäftsbedingungen einsetzen. Sie besuchen auch vor dem ersten Auftrag den Lieferanten und stellen sicher, dass diese Werte eingehalten werden. Ganz großes Lob an dieser Stelle von mir.

 

 

Woodn

Für mich war ein Stand mit den ausgefallensten Produkten der Stand von Woodn, denn so etwas hatte ich bis dato noch nie gesehen. Sie verkauften dort einzigartige Handyhüllen aus Edelholz. Für die Hüllen werden Kirschbaum, Mahagoni, Zebra- und Walnussholz verwendet, wodurch jede Hülle eine einmalige Struktur und Farbe erhält. Darüber hinaus haben die Hüllen ein cooles und modernes Design. Es gibt eine große Auswahl, sodass für jeden etwas dabei sein sollte. Mir persönlich gefällt am Besten der Elefant, der Traumfänger und das Modell Cherry Bloom.


Handyhülle woodn
Modell Cherry Bloom

 

Da ich mir erst nach meinem Geburtstag ein neues Handy holen werde, habe ich mir vor Ort keine Hülle geholt, aber zum Glück gibt es auch einen Online Shop. Hier findet ihr viele ausgefallene Hüllen, die euer Handy schützen und es zu einem echten Eyecatcher machen.

Außerdem hat mir auf der Messe die Standbetreuerin von Wood verraten, dass es außer Hüllen fürs iPhone und Samsung Galaxy bald auch noch weitere bekannte Handymarken geben wird. Somit haben auch diejenigen die kein iPhone oder Samsung Galaxy Handy besitzen die Chance ihr Handy in ein individuelles und stylisches Stück Natur zu verwandeln.



Kreativmarkt eigen Art


Buchstabenorte


An dem Stand von Buchstabenorte gab es total coole typografische Stadtpläne. Sie zeigen die Stadtviertel, aber auch inoffizielle Kieze sowie ihre tatsächlichen Grenzen. Von Münster bis Paris war alles dabei. Besonders die Großstädte waren im Hintergrund mit typischen Wahrzeichen gestaltet. So gab es für Köln den Kölner Dom oder für London die Union Jack




Besonders gut hat mir gefallen, dass es die Stadtpläne in verschiedenen Größen und für unterschiedliche Geldbeutel gab. (Als Student immer sehr wichtig) ;)

Und gerade beim Stadtplan von London konnte ich nicht widerstehen und habe mir einen mittelgroßen für meine Wohnung gekauft. 



LIGARTI

Ligarti ist ein Kunst- und Designlabel aus Wuppertal. An ihrem Stand gab es handgemalte Illustrationen in Form von Postkarten, Kunstdrucke und coolen Klamotten. Ein Highlight war für mich, dass der Künstler live vor Ort gezeichnet hat und man so sehen konnte wie diese tollen Werke entstehen.

Mir haben besonders die Kunstdrucke und Postkarten gefallen. Insbesondere das süße Eichhörnchen mit Chips und die wunderschönen Paradiesvögel. Auch die Preise sind absolut fair. 

Quelle: https://ligarti.com/

Quelle: https://ligarti.com/


Auch finde ich es gut, dass sie hochwertige und nachhaltige Produkte verwenden, sowie dass sie mit regionalen Partnern arbeiten. Daumen hoch dafür. ;) Hier geht es 
lang zur Webseite von Ligarti.




























 

 

Koernerfresser

So cool wie der Name der Firma war auch ihr Stand. Dort gab es Shirts, Taschen, Postkarten, Flaschenöffner und Buttons mit Tieren drauf. Mir sind auch gleich diese coolen Katzenpostkarten ins Auge gestochen, die ich mir unbedingt kaufen musste. Denn Postkarten kann man doch nie genug haben und die Geburtstagskatze ist auch schon für einen kommenden Geburtstag reserviert. 

eigen Art 2017


Hier gelangt ihr zum kunterbunten DaWanda Shop von Koernerfresser.


Und, welche meiner eigenArt Kreativmarkt – Highlights gefallen euch am besten? Oder wart ihr vielleicht selbst schon dort? Ich bin gespannt auf eure Antworten! 

Eure Anika 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieben Dank für Deinen Kommentar! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.