Montag, 22. Januar 2018

Pompon Kissen selber machen

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe, ihr seid gut ins neue Jahr rein gerutscht. 
Heute möchte ich euch einen neuen DIY-Trend 2018 vorstellen: Pompons.
Ob an Kleidung, als süße Pompontiere oder als Wohnaccessoire. Mit Pompons verleiht ihr einem Gegenstand ein ganz besonderes Flair und die bunten Farben bringen euch den Frühling nach Hause.
Daher möchte ich euch heute zeigen, wie ihr ein altes Kissen mit fröhlichen, bunten Pompons aufpeppt. 


Pompon Kissen selber machen





Was ihr dafür braucht: 

  • Wolle in verschiedenen Farbe
  • Pompon Maker
  • Schere
  • Nadel
  • Kissen  

 

Anleitung:

Wenn ihr keinen Pomponmaker besitzt, reicht es auch, wenn ihr euch zwei gleichgroße Kreise auf Pappe zeichnet und diese ausschneidet. Schneidet euch noch eine Linie hinein, damit ihr die Wolle später einfach durchziehen könnt.

Legt die beiden Kreise übereinander und umwickelt sie mit der Wolle. Je mehr Wolle ihr benutzt desto flauschiger werden die Pompons. Schneidet dann mit der Schere entlang der Außenkante die Wolle durch. 

DIY Trend 2018
Pompon Maker

Damit die Pompons euch nicht auseinanderfallen, nehmt ihr einen extra Wollfaden, legt ihn zwischen die Ringe und knotet ihn fest. Schneidet den Wollfaden nicht zu kurz ab, weil ihr diesen braucht, um die Pompons an das Kissen zu nähen.

Als Nächstes entfernt ihr die Pappringe bzw. öffnet ihr den Pomponmaker und schneidet mit der Schere die Pompons gleichmäßig in Form. Legt euch euer Kissen vor euch hin und fädelt den langen Faden, der den Pompon zusammenhält in eine Nadel. Die Nadel sticht ihr nun durch den Kissenbezug. Die beiden Enden des Fadens knotet ihr nun im Inneren des Kissenbezugs mehrmals zusammen. Den restlichen Faden könnt ihr abschneiden. Dies wiederholt ihr, bis das ganze Kissen mit bunten Pompons bedeckt ist.

Upcycling mit Pompons

Und fertig ist euer neues, buntes und trendiges Pomponkissen.


Tipp: Wenn das Ganze schneller gehen soll, könnt ihr die Pompons auch mit einer Heißklebepistole auf den Kissenbezug kleben.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln und freue mich über eure Kommentare zu diesem Upcycling Projekt.

Liebe Grüße,
eure Anika.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieben Dank für Deinen Kommentar! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.