Donnerstag, 1. März 2018

Kaktus aus Steinen basteln

Hallo ihr Lieben,
heute ist meteorologischer Frühlingsanfang. Passend dazu möchte ich euch zeigen, wie ihr euch den Frühling und den Urban Jungle Style in die Wohnung holt. Dazu zeige ich euch, wie ihr diesen süßen Kaktus bastelt.


Schöner Wohnen


Er eignet sich ebenfalls für Katzen, da er nicht angeknabbert werden kann und für Leute die keinen grünen Daumen besitzen. Auch ist er ein nettes Geschenk. Also lasst uns loslegen. Hier gehts lang zur schnellen und einfachen Schritt für Schritt Anleitung.




Was ihr dafür brauch:

  • eine handvoll Steine
  • Einweghandschuhe
  • Acrylfarbe oder Eddingspray
  • Pinsel in verschiedenen Größen
  • einen Blumentopf
  • Steckschaum 
  • Deko-Steingranulat
  • bei Bedarf eine Heißklebepistole

 

Anleitung:

Als Erstes malt ihr die Steine mit einem großen Pinsel grün an. Damit ihr später keine grünen Finger habt, empfehle ich euch Einweghandschuhe überzuziehen.

Besonders schön werden die Steine, wenn ihr sie mit blau und schwarz abtönt.

DIY Urban Jungle Deko


Lasst die Steine gut trocknen und malt anschließend mit der weißen Farbe und einem dünnen Pinsel die Kakteenenstruktur darauf. Als Inspiration könnt ihr euch auch Fotos von echten Kakteen ansehen.

Kaktus basteln

Als Nächstes füllt ihr den Blumentopf mit Steckschaum aus, diese soll dafür sorgen, dass die Steine nicht verrutschen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Steine aber auch zusätzlich mit einer Heißklebepistole fixieren. Dann könnt ihr die bemalten Steine anordnen. Besonders schön sieht es aus, wenn ihr Steine in verschiedenen Größen in Gruppen anordnet.

Zu guter Letzt bedeckt ihr den Steckschaum mit dem Deko-Steingranulat, bis nichts mehr von dem Schaum zu sehen ist.

Schnelle Geschenkidee

Fertig ist euer Steinkaktus im Urban Jungle Style.

Steine bemalen


Ich hoffe, euch hat dieses trendige und schnelle DIY gefallen. Schickt mir gerne bei Instagram Fotos von euren niedlichen Steinkakteen. Nutzt dazu einfach den Hashtag #diywithcreativecats, dann finde ich es garantiert.  


Liebe und kreative Grüße,
eure Anika.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieben Dank für Deinen Kommentar! Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.